Nachstehend ein kurzer Ausschnitt

aus dem neuesten Roman von O.J.Gril

Falsche Entscheidung

 

Wolken hingen über den Gipfeln die Robert sah, wenn er aus dem Wohnzimmerfenster schaute.

 

Dies sollte also seine neue Heimat sein. Sein neues, unbekannntes Zuhause.

Durch Zufall dahin geführt. Vom Schicksal und von seiner eigenen, kurzfristigen, kaum überlegten Entscheidung genötigt.

 

Er saß auf einer Couch die fremder nicht sein konnte, und dachte über seinen Tod nach.

 

Fünfzehn Jahre zuvor.

 

Wie schaut es mit den neuen Bestellungen aus, fragte er seine Sekretärin. Im Moment sind nur die Stammkunden eingetragen, die beiden Neuen lassen sich noch Zeit, antwortete sie lapidar.

 

"Versuchen sie nochmal die zuständige Person zu erreichen und verbinden sie mich."

Nach einem längeren Gespräch mit dem Einkaufs- direktor der LepAG war ihm klar, sein aktuelles Angebot war immer noch zu hoch.

Dies bedeutete wiederum eine schlaflose Nacht wie schon viele vorher auch.

 

"War die Post schon da?" "Nein. Aber wahr- scheinlich ist die Umstellung aufs Postfach schon erfolgt," tönte es aus dem Nebenzimmer.

 

 

 

 

Fortsetzung folgt demnächst.....